Update zum Gewinnspiel

26 08 2015

Kleines Update zu unserem Gewinnspiel (siehe voriger Beitrag): Namensvorschläge für unser köstliches Mixgetränk aus Matcha, Bananen und Zimt können ab sofort auch über das Kontaktformular in unserem Onlineshop eingesendet werden.

Auf diese Weise können Sie bequem teilnehmen, auch wenn Sie etwas weiter weg von Heilbronn wohnen.

matcha-zubereitung-785x360

Nutzen Sie die Chance, ein Matchaset oder Getränkegutscheine für T-Tan zu gewinnen. Einsendeschluss ist am Freitag, 4. September.

Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt beim Midnight Shopping am Samstag, 5. September, 20 Uhr, im T-Tan in der Heilbronner Stadtgalerie. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.





Gewinnspiel: Neuer Name gesucht

22 08 2015

Gesucht wird: ein neuer Name für unser köstliches Mixgetränk aus Bananen, Zimt und Matchapulver. Deshalb haben der Heilbronner Teeladen im Galeria Kaufhof und T-Tan in der Heilbronner Stadtgalerie jetzt ein Gewinnspiel ins Leben gerufen.

Matcha Banana3

Wer mitmachen möchte, fragt einfach im Heilbronner Teeladen oder im T-Tan nach einem Gewinncoupon, füllt diesen aus und gibt ihn bis Freitag, 4. September, bei T-Tan oder im Heilbronner Teeladen ab. Zu gewinnen gibt es ein Matcha-Set und Getränkegutscheine.

bananas-595064_1280 Kopie

Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt beim Midnight Shopping am Samstag, 5. September, 20 Uhr, im T-Tan. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

zimt





Iced Matcha Banana

18 08 2015

Matcha Banana1

Ab sofort im T-Tan in der Heilbronner Stadtgalerie zu genießen: ein köstlich-erfrischendes und belebendes Sommergetränk aus Matchapulver und Banane, das man auch ganz einfach selbst machen kann.

Matcha Banana2

Zutaten für ein Glas:

Ca. ¾ Banane

1 Teelöffel Matchapulver

1 Teelöffel Zimtpulver

150 ml kaltes Wasser

175 ml Milch (alternativ: Soja-, Reis- oder Mandelmilch)

Etwas Eis

40 ml Vanillesirup

Banane gründlich zerkleinern. Nacheinander alle anderen Zutaten hinzufügen und miteinander mischen – fertig ist das köstlich-erfrischende und belebende Sommergetränk!

Kleiner Tipp: Wenn Sie die Banane nicht einfrieren und das Eis weglassen, ist der Matcha Banana auch im Winter wunderbar zu genießen.

Noch mehr leckere Rezepte rund um den Tee präsentieren wir in Kürze in unserem Webshop.





15 Prozent Rabatt auf ausgesuchte Sommertees

25 07 2015

Sales2Sales

Der Countdown läuft: An diesem Freitag, 31. Juli, startet im Heilbronner Teeladen im Galeria Kaufhof und im T-Tan in der Heilbronner Stadtgalerie ein ganz besonderes Sommerangebot: Bis Mittwoch, 5. August, gibt es dann 15 Prozent Rabatt auf acht ausgesuchte Sommertees.

Mit dabei sind neben unserem aktuellen Sommerhit „Fruchtige Sommerfreude“ auch Klassiker wie der „Grüne Tee Morgentau“ und Exotisches wie der Rooibostee „Blüten von Namibia„. Liebhaber klassischer Tees kommen mit dem Weißen Tee „Pai Mu Tan Spezial„, dem Grünen Tee „Lung Ching“ und dem Schwarzen Tee „Golden Nepal“ auf ihre Kosten.

Besuchen Sie uns, erfrischen sich bei den heißen Temperaturen und genießen schon einmal einen Vorgeschmack auf Ihren Sommerurlaub.

Weitere Infos gibt’s hier.

Sales3





Viele Geschichten um ein ganz besonderes Getränk

16 07 2015

Es ist ja nicht so, dass Tee erst gestern erfunden wurde. Nein, angeblich wehte an einem Sommertag vor fast 5000 Jahren der Wind im fernen China Blätter eines zuvor unbekannten Strauchs ins kaiserliche Trinkgefäß. Das Wasser darin verfärbte sich auf geheimnisvolle Weise und nahm einen angenehmen Geruch an.

Als Kaiser Shen Nong das Getränk kostete, war er beeindruckt vom wunderbaren Geschmack und der wohltuenden Wirkung: Der Tee war entdeckt. So erzählt es zumindest die Legende.

IMG_3457

Viele Geschichten drehen sich um das wundersame Heißgetränk und natürlich auch viel Geschichte: Vom sagenumwobenen Ursprung bis zur faszinierenden Sortenvielfalt in unseren Tagen hat der Tee schließlich einen weiten Weg zurückgelegt.

Das machte Bernhard-Maria Lotz, Leiter der Tea Academy von Ronnefeldt, klar. Beim Basis-Seminar am traditionsreichen Frankfurter Teehaus, zu dem Teehändler aus ganz Deutschland angereist waren, ging es aber auch um harte Fakten, die Lotz unterhaltsam zu verpacken wusste.

IMG_3432

So beschrieb er den Weg des Tees von der Pflanze bis zum fertigen Produkt, nahm die Teilnehmer mit auf eine Reise in die weltberühmten Schwarztee-Anbaugebiete Darjeeling, Ceylon und Assam, erläuterte die Unterschiede zwischen schwarzem, weißen, braunen (Oolong) und grünen Tee sowie zwischen chinesischer und japanischer Produktionsweise.

IMG_34360

Spätestens am Ende des Tages wussten die Teilnehmer, dass sich hinter Buchstaben-Ungetümen wie SFTGFOP besonders hochwertige Tees verbergen.

Und immer wieder gab es Überraschendes zu erfahren: Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass der Ostfriese im Durchschnitt 2600 Gramm Tee pro Jahr konsumiert, während es im gesamten Deutschland gerade einmal 250 Gramm sind?

IMG_3453

Der ganz und gar nicht trockenen Theorie folgte ein Fest für die Sinne, denn bei der Tee-Verkostung gab es die verschiedensten Sorten zu sehen, zu riechen und zu schmecken: vom hauchzarten Pai Mu Tan über den fein aromatischen Oolong Ti Dung zum würzigen Gyokuro, vom spritzigen Spring Darjeeling zum kraftvollen Assam Bari, vom ehrwürdigen Earl Grey bis zum trendigen Wellness-Tee aus Früchten oder Kräutern.

IMG_3441

Natürlich durfte ein Star unter den Ronnefeldt-Tees nicht fehlen: Morgentau, der mit seinem fein-fruchtigen Mango-Zitrusgeschmack schon seit einem Vierteljahrhundert Einsteiger und erfahrene Teetrinker begeistert.

Am Ende gab es noch einen Schnellkurs im Aufschlagen von Matcha (Grüntee-Pulver) mit dem Bambusbesen.

IMG_3452

Einen Überblick über unser Sortiment an Ronnefeldt-Tees finden Sie hier.





Faszinierende Reise in die Welt des Tees

12 06 2015

Tee ist nicht gleich Tee. Die Vielfalt des nach Wasser beliebtesten Getränks der Welt führten Tjoan Gie und Tjie Lie Tan, Inhaber des Heilbronner Teeladens, beim Teeseminar „Den Lärm der Welt vergessen“ im Galeria Kaufhof Heilbronn vor.

IMG_3325

Viele Teilnehmer waren überrascht, wie stark sich ein schwarzer Assam- und Darjeeling-Tee oder ein chinesischer und ein japanischer Grüntee in Farbe und Geschmack voneinander unterscheiden.

IMG_3323

Los ging es mit allgemeinen Informationen zu Anbau und Verarbeitung, aber auch zur Geschichte des Tees. Tjoan Gie Tan würzte seinen Vortrag mit interessanten Anekdoten. Wer hätte zum Beispiel gewusst, wie viele Liter Tee die Engländer und Ostfriesen pro Jahr trinken? Oder dass der Tee im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg eine gewichtige Rolle spielte? Und wer kannte die vielen Sagen und Legenden, die sich um das faszinierende Getränk ranken?

IMG_3334

Weiter ging es mit Informationen zur Produktion von grünem Tee. Zwischendurch gab es reichlich Tee zum Probieren. So verstanden die Teilnehmer gleich, welch großen Einfluss die verschiedenen Herstellungsweisen in China und Japan auf den Geschmack haben.

IMG_3330

Dass Tee nicht nur schmeckt, sondern auch gesund ist, erklärte Tan dann bei einem Ausflug in die Chemie. Detailliert führte er die verschiedenen Inhaltsstoffe des Tees auf. Vielen wird eine positive Wirkung auf Körper und Geist nachgesagt, was zumindest teilweise durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt ist.

IMG_3337

Als besonderes Extra gab es noch eine Vorführung, wie Matcha, das japanische Grünteepulver, mit einem Bambusbesen zu einem Getränk aufgeschlagen wird. Und so genossen die Seminarteilnehmer zum Abschluss noch eine Schale des belebenden Getränks.

IMG_3331





Willkommensfest für den Shincha-Tee

2 06 2015

Wie läuft eine traditionelle japanische Teezeremonie ab? Wie lässt sich Grüntee beim Kochen einsetzen? Woran erkennt man echten Matcha? Diese und noch viel mehr Fragen wurden beim Shincha-Festival der Firma Keiko im niedersächsischen Diepholz beantwortet. Auch Tjoan Gie Tan und Tjie Lie Tan, Inhaber des Heilbronner Teeladens, und zwei ihrer Mitarbeiter ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, den herrlich frischen japanischen Grüntee der ersten Ernte des Jahres willkommen zu heißen.

IMG_3301

Denn dieser stand im Mittelpunkt des zweitägigen Events im Teehaus im Diepholzer Kranichgarten: Alle Gäste wurden mit erfrischenden Shincha-Eistee begrüßt und hatten danach Gelegenheit, verschiedene Sorten des feinen japanischen Flugtees auch als warmen Aufguss zu probieren.

IMG_3224

Nähere Informationen zum Anbau, zur Zubereitung und zur Sortenvielfalt gab es in einem Workshop unter Leitung von Keiko-Chef Markus Hastenpflug.

IMG_3271

IMG_3281

Und noch mehr Punkte standen auf dem Programm: Weitere Workshops drehten sich um „Matcha und Kabusepulver“ sowie „Grüntee in der Küche“.

IMG_3291

IMG_3210

Vorträge zu japanischer Teekeramik, zu den Inhaltsstoffen des Grüntees und zum catechinreichen Benifuuki-Tee, der einer Studie der Uni Hamburg zufolge Allergien lindern könnte, rundeten das Programm ab. Bei einer Betriebsführung hatten die Besucher zudem Gelegenheit, das gesamte Keiko-Firmengelände zu besichtigen und dabei einen Blick auf die Steinmühlen zu werfen, in denen das Fleisch hochwertiger Teeblätter (Tencha) zu feinem Matchapulver vermahlen wird.

IMG_3226

Entspannen konnten sich die Besucher bei japanischen Leckereien an der Keiko-Teebar zu den Klängen japanischer Lieder, die Sängerin Yuko Nakamura vortrug.

IMG_3221

Den stimmungsvollen Abschluss bildete eine feierliche Teezeremonie, die nach japanischer Tradition ablief.

IMG_3232

Die Sorten Shincha Yume, Shincha Yakushima und Kabuse Shincha sind ab sofort auch im Heilbronner Teeladen und im T-Tan erhältlich oder können online bestellt werden, solange der Vorrat reicht.